Wer ist der ASA-Bundesverband?

Der Bundesverband der Hersteller und Importeure von Automobil-Service Ausrüstungen (ASA) vertritt die Interessen der in Deutschland aktiven Werkstattausrüster. Die fast 100 ASA-Mitglieder liefern qualitativ hochwertige und dem aktuellen Stand der Technik angepasste Produkte für den professionellen Fahrzeugservice. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zum Reduzieren der CO2- und Rußpartikelemissionen sowie zur Ressourcen- und Umweltschonung. Gleichzeitig verbessern sie mit innovativen Produkten die Sicherheit in Kfz-Werkstätten und im Straßenverkehr. Die Mitglieder des ASA-Verbandes beschäftigten 2015 ca. 15.000 Mitarbeiter und erwirtschafteten einen Jahresumsatz von etwa 1,2 Milliarden EURO.

Durch die engagierte und vielfältige Mitarbeit im europäischen Dachverband der Werkstattausrüster EGEA (European Garage Equipment Association) ist der ASA-Verband auf europäischer Ebene ständig präsent und damit auch in die internationale Gesetzgebung eingebunden. Außerdem pflegt der ASA-Verband einen intensiven Austausch mit anderen Verbänden, Organisationen, der Industrie und Behörden.

Welche Firmen können Mitglied werden?

Mitglied im Verband können alle in- und ausländischen Hersteller und Importeure von Kfz-Werkstattausrüstungen werden, deren Umsatz überwiegend auf diesem Sektor erwirtschaftet wird. Zum Erwerb der Mitgliedschaft ist ein schriftlicher Aufnahmeantrag über die Geschäftsstelle an den erweiterten Vorstand zu richten, der über das Aufnahmegesuch mit 2/3-Mehrheit entscheidet.

Vereinsstatuten

Wie es das deutsche Vereinsrecht vorsieht, so wird auch beim Bundesverband ASA im Rahmen der Mitgliederversammlung ein Vorstand gewählt. Der Vorstand des Verbandes besteht aus dem geschäftsführenden Vorstand und bis zu fünfzehn Beisitzern. Der geschäftsführende Vorstand besteht aus dem Präsidenten, dem Vizepräsidenten und dem Schatzmeister.

 

Mitgliederbefragung zu „Quo Vadis ASA 2025“

Um den ASA-Verband noch besser auf die Bedürfnisse und Erwartungen der Mitglieder und auf die wachsenden Herausforderungen der Zukunft auszurichten, ist es erforderlich, seine Strukturen zu überdenken und sie gegebenenfalls anzupassen. Grundlage hierfür soll eine Mitgliederbefragung sein, die der Vorstand gemeinsam mit den Fachbereichsleitern unter dem Arbeitstitel „Quo Vadis ASA 2025“ entwickelt hat. Die Ergebnisse der Umfrage werden auf der Mitgliederversammlung im Mai 2017 vorgestellt.

Kontakt

Hier können Sie direkt eine E-Mail an uns schicken.

Übertragung

Melden Sie sich an

oder    

Login Daten vergessen?

Create Account